previous arrow
next arrow
Slider

Historie.

 

1858

wurde das Sägewerk von J.G. Müller aus Tettnang gebaut und seitdem immer verpachtet.

Zitat aus einem Wochenblatt  1858, Nr. 59, Seite 244:

„Den 31. Juli. In meiner neu eingerichteten Sägmühle Reibeisen finden 2 gewandte, fleißige und zuverlässige
Säger, von denen der Einte verheiratet sein darf, bei gutem Lohne dauernde Beschäftigung. J.G.Müller in Tettnang

1862

Zitat aus einem Wochenblatt 1862, Nr. 31, Seite 139:

„Wangen, den 17 April. Sägemühle= und Gutsverkauf. In der Schuldensache Matin Hagel, Sägemüllers Witwe zu Reibeisen, kommt deren gesamte Liegenschaft im öffentlichen Aufstreich zum Verkauf.“

Zitat aus einem Wochenblatt 1862, Nr. 46, Seite214:

„Den 18. Juni. Aus der Gantmasse der Martin Hagel, Sägemüllers Witwe zu Reibeisen, kommt zu Folge oberamtsgerichtlichen Anordnung am 10. Juni auf dem Rathaus zu Amtzell zum öffentlichen Verkauf: 1 Sägemühle mit Circular- u. Hanfreibe unter Plattendach mit Wohnung zu Reibeisen, 1 Holzplatz dabei, Acker mit Laubgebüsch u. Wasserkanal bei der Sägemühle, Wiesen mit Kanal im Gratten, Nadelwald u. Weg das Reibeisenholzgratten; sodann einige Fahrniß, bestehend in Schreinwerk, allerlei Hausrat und Sägerhandwerkszeug.“

1871

Zitat aus dem Arg.Bt. (Argenbote) 1871, Nr. 26, Seite 103

„Oberamts- Gericht Wangen. Dem Joseph Wieland, Sägmühlbesitzer in Reibeisen wurde in der Nacht vom 19./20. V.M. aus seinem Stahl eine weiße Ziege, ohne Hörner, im Wert von 12 fl entwendet. Dieses wird zu bekannten Zwecken hiermit veröffentlicht.“

1881

Zitat aus dem Arg.Bt. (Argenbote) 1881, Nr. 21, Seite 84

„Anzeige vom 17. Februar: Ein tüchtiger Säger findet sogleich eine Stelle bei Ludwig Schneider in Reibeisen.“

1882

Zitat aus dem Arg.Bt. (Argenbote) 1882, Nr. 51, Seite 203

„Den 20. April. In der Zwangsvollstreckungssache in das unbewegliche Vermögen, Ludwig Schneider, Sägemüllers von Reibeisen, kommt in Folge gemeinderätlichen Beschlusses dessen Anwesen am 20. Mai erstmals im öffentlichen Aufstreich zum Verkauf. Dasselbe besteht in: einem 2 stockigem Wohnhaus, Sägmühle u. Hofraum- die Reibeisensäge-. 1 freistehende 2 stockige Scheuer neben der Sägmühle, 1 freistehende Wasch- u. Back- Küche, Gras-, Baum- u. Gemüsegarten, Äcker, Wiesen u. Kanal. Als Verwalter der Liegenschaft ist Gemeinderat Pfau in Dietenweiler besteht.“

1897

Zitat aus dem Arg.Bt. (Argenbote) 1897, Nr. 91, Seite fehlt

„K. Amtsgericht Wangen, den 3. August. Über das Vermögen des Anton Braun, Sägmüllers in Reibeisen , Gde. Amtzell, wurde heute am 3. August das Konkursverfahren eröffnet. Der Herr Gerichtsnotar Brecht in Wangen wurde zum Konkursverwalter ernannt.“

1903

Joseph Seeberger aus Alznach Gem. Meckenbeuren kaufte am 21.10.1903 die Sägemühle im Reibeisen. Zusammen mit seiner Frau Maria Kreszentia Steinacher betrieben sie das Sägewerk, welches heute noch im Familienbesitz ist.

1953

wurde das Sägewerk bei einem Brand komplett Zerstört und wieder neu aufgebaut

1992

wurde das Sägewerk in die Hände von Hubert Seeberger gelegt. Die bis dahin betrieben Landwirtschaft wurde aufgegeben um sich mehr auf das Sägewerk zu konzentrieren.

Gleich im selben Jahr wurde ein Sortierwagen von Baljer & Zembrod gekauft und ein neuer Gabelstapler

1994

wurde das Wohngebäude welches direkt an das Sägewerksgebäude angebaut war abgerissen und 30m weiter als neues Wohn und Bürogebäude aufgebaut.

Ebenfalls im selben Jahr wurde eine neue 4- Seitenhobel/ Kehlautomat angeschafft

1997

wurde eine Trockenkammer angeschafft

2003

wurde in Mechanisierung sowie ein neuen Besäumer  investiert

2004

wurde ein Wurzelansatzreduzierer ebenfalls von Baljer & Zembrod gekauft

2005

wurde ein LKW gekauft um unsere Produkte direkt zu unseren Kunden zu lieferne

2008

wurde eine Hackschnitzelheizung gekauft um Ökologisch mit Holz die Trockenkammer und       drei Wohngebäude zu beheizen.

2010

wurde ein gebrauchter Radlader gekauft

2012

wurde ein neuer Gabelstapler gekauft

2015

ist die fünfte Generation Claudio Seeberger mit ins Sägewerk eingestiegen

2017

wurde ein Teil der Bestehenden Lagerhalle umgebaut, um Platz für eine automatische Kappsäge der Firma Weinig zu schaffen

Ebenfalls im Jahr 2017 wurde das alte Gatter durch ein modernes Gatter mit Breitenverstellung und automatischer Seitenwarekappsäge ersetzt

 

Geschichte von Holz Seeberger.

Sägewerk | Bauholz | Kistenherstellung

Geschichte von Holz Seeberger.

Quelle: Aus Locke Roths Höfe Chronik, Amtzell